FALL in love – Schokobirnenknuspermandelkuchen

Ich bin mir gerade nicht mehr ganz sicher, ob es sich im Moment überhaupt noch lohnt, den Backofen auszuschalten. Mit meiner stattlichen Loseblattsammlung von „Unbedingt-gleich-ausprobieren-Rezepten“, die sich in letzter Zeit noch mal rapide vergrößert hat, könnte man mittlerweile problemlos eine Turnhalle tapezieren. Und das liegt unter anderem daran, dass es gerade aber auch SO viele herbstliche Köstlichkeiten gibt. Zum Beispiel die vielen Sorten saftiger Äpfel und Birnen. Absolute Träumchen. Die müssen einfach gekauft werden und verdienen es, auch mal in ganz neuem Kleide kredenzt zu werden.

Das Grüppchen knackiger Williamsbirnen, das mich vom letzten Markteinkauf nach Hause begleitet hat, war das perfekte Opfer für die Premiere des Schoki-Birnen-Blechkuchens mit Knuspermandeln aus der Living at home (10/2012). Als ich die Zeitschrift durchblätterte und dieses Rezept las, wurde die Seite in nullkommenix mit einem unübersehbaren Eselsohr versehen. Und keinesfalls zu viel erwartet! Dieser Kuchen ist nicht nur eine sensationelle Geschmackskombi, sondern durch die vielen versunkenen Birnen auch sehr saftig. Fazit: den besagten Birnen steht das neue Herbstoutfit in schokibraun äußerst gut und sie werden es nicht zum letzten Mal getragen haben.

Schokobirnenknuspermandelkuchen     aus Living at home 10/2012

Man braucht (für ein Backblech):

290 g Butter

300 g Zucker (ich habe braunen Zucker verwendet)

150 ml Sahne

100 g Mandelblättchen

etwa 1 kg reife Birnen

1 Zitrone

200 g gesiebtes Mehl

40 g Stärke

40 g ungesüßter Kakao

3 TL Backpulver

100 g Zartbitterschokolade, in grobe Stücke gehackt

3 Päckchen (Bourbon-)Vanillezucker

eine Prise Salz

4 Eier, Gr. M

150 g Vollmilchjoghurt

So geht´s:

1. Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen.

2. In einem Topf 70 g der Butter, 120 g des Zuckers, Sahne und Mandelblättchen verrühren und aufkochen lassen. Dann erkalten lassen.

3. Die Birnen schälen und vierteln, Kerngehäuse entfernen und die Stücke mit einem Obstmesser mehrfach einschneiden. In eine Schüssel geben und mit dem Saft der Zitrone benetzen.

4. Nun das Mehl mit Backpulver, Stärke und Kakao mischen.

5. In einer weiteren Schüssel 220 g weiche Butter mit 180 g Zucker, dem Vanillezucker und der Prise Salz schaumig schlagen. Nach und nach die Eier untermixen, dann den Joghurt und die gehackte Schokolade dazugeben. Zuletzt die Mehlmischung mit einem Holzlöffel unterrühren.

6. Den Schokoteig auf das Backblech streichen und reihenweise die Birnenviertel darauf anordnen. Dann die Sahne-Mandel-Mischung zwischen die Birnenreihen geben und den Kuchen 35 Minuten bei den vorgeheizten 160 Grad backen. Danach weitere 10 Minuten bei 190 Grad backen, damit die Mandeln richtig knusprig werden.

7. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und tiiiief einatmen – hmmmmmmm!

8. Genießen.

Na, was sagt ihr? Oberlecker, oder?

♥Anemone

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s